Osteopathieausbildung

Unsere Osteopathieausbildung richtet sich an Physiotherapeuten, welche die Manuelle Therapie- Ausbildung  mit einem Zertifikat abgeschlossen haben.

Durch die Anerkennung der Berufsausbildung Physiotherapeut und Manualtherapeut führt die Osteopathieausbildung in einem Zeitraum von 2,5 Jahren zu dem Abschluß mit der Bezeichnung

 

 

"Funktionelle Osteopathische Therapie F.O.T."

 

Dieser Abschluß erwirkt die Anerkennung und Abrechnungsmöglichkeiten mit den meisten gesetzlichen Krankenkassen.

 

Die weiteren Aufbaukurse führen zum Erwerb der Bezeichnung

 

"Osteopath D.f.O."

 

An der FOST-Akademie besteht die Ausbildung aus den drei osteopathischen Einzeldisziplinen:

 

- Parietale Osteopathie

- Viszerale Osteopathie

- Cranio-sacrale Osteopathie

- Fasziale Osteopathie

 

Ergänzend unterrichten wir eine neue osteopathische Entwicklung:

das aktive Faszientraining


Die Theorie und Praxis sind sehr wichtige und unumgängliche Voraussetzungen der Ausbildung, jedoch steht im Vordergrund unserer Akademie ein altes osteopathisches Motto:

                                       

   "with thinking fingers"


Es verdeutlicht die Wichtigkeit der Feinfühligkeit in der Funktionellen Osteopathie. Anstatt zu behandeln und zu "machen" gilt es dem Gewebe des Körpers "zuzuhören". Diese besondere Fähigkeit wird geschult, vertieft und verfeinert. Die innere Arbeit verändert mit der Zeit die persönliche Herangehensweise und Entwicklung des Therapeuten.

 

Dies führt letztendlich dazu, dass die verschiedenen osteopathischen Methoden nach persönlichem Interesse und Erfahrung eingesetzt werden.

 

Solche Entwicklung des persönlichen Potenzials fordern und unterstützen wir und dann macht die Osteopathie viel Freude. Für uns ist das einer der Hauptgründe warum wir sie ausüben und lehren.